2008 Elb-Spectaculum zu Stove

Eine der VeranstalterinnenWas mit einem kleinen Flyer begann, endete mit einer Hauptattraktion.

Anfang August erreichte uns ein Flyer vom Elb-Spectakulum. Kurz entschlossen riefen wir bei den Veranstaltern an und fragten nach, ob sie Interesse auf ihrem Markt an ein paar ausgebildeten Kämpfern hätten.

Und natürlich hatten Ingo und Sabine Schnackenbeck Interesse auf ihrem ersten selbst veranstalteten Markt echte Schwertschaukämpfer präsentieren zu können. Nur der Termin 04.10.2008 war so spät geplant, dass es durchaus auch schlechtes Wetter hätte geben können.

 Wir packten also im Regen unsere Sachen und fuhren nach Stove zum Aufbauen. Das Gelände war gleich hinter dem Deich eine große Rasenfläche unter Bäumen in unmittelbarer Nähe zur Elbe. Und auch hier hatte es geregnet und der Boden hatte sich an einigen Stellen in Schlamm verwandelt. Wir fanden eine geeignete Rasenfläche für die Zelte und bauten auf.

Kämpfende RitterIn der Nacht regnete es stark und hörte erst am Vormittag des Markttages auf. Es zeigte sich sogar die Sonne und es wurde unerwarteterweise  richtig warm. Die Kämpfer trafen rechtzeitig ein und eigentlich fehlten nur noch die Gäste. Und die kamen zahlreich!

Die Veranstalter hatten reichlich Werbung gemacht, so das dann schon wenige Stunden nach der Eröffnung ein Verkehrschaos herrschte. Über 2.000 Besucher waren auf dem Markt und haben viel Musik gehört und uns beim Turnier kämpfen gesehen.

Extra für diesen Markt haben wir uns einen weiteren selbständigen Programmpunkt entwickelt. Neben den Schnupperkursen, in denen Gäste ein wenig über die Kampfkunst mit dem Anderthalbhänder gezeigt wurde, gibt es nun auch ein Turnier: Eine zänkische Edelfrau mit viel Land soll endlich unter die Haube gebracht werden und daher sollte ein Turnier veranstaltet werden, in dem der Sieger und der zukünftige Ehemann ermittelt werden sollte. Und so schlugen sich 8 Kämpfer untern vollem Einsatz für die Braut. Bei gingen tatsächlich ein Schwert und ein Morgenstern zu Bruch.

Wir wechselten uns mit den Gauklern und den Musikern ab und machten abwechselnd Schnupperkurse und Turniere. Die großen und kleinen Zuschauer standen  gebannt an der Einzäumung und schauten interessiert unserem Treiben zu. Teilweise drängten sich die Zuschauer so sehr um unseren Kampfplatz, dass der in der Nähe liegende Eingang für den Zeitraum der Vorstellung geschlossen werden musste.

Keiner von uns hatte mit dem guten Wetter, mit diesem unglaublichen Besucherandrang und den freundlichen Veranstaltern gerechnet. Es war ein Riesenerfolg und allen hat es Spaß gemacht.

Lange saßen wir noch an dem Abend am Lagerfeuer zusammen und haben über den Tag gesprochen. In der Nacht regnete es wieder stark, so dass kein Zelt trocken eingepackt werden konnte.

Nächstes Jahr werden wir gern wieder mit Sabine, Britta, Ingo und Michael, den Veranstaltern vom Elb-Spectaculum, zusammenarbeiten. Und hoffentlich werden es dann 2 Tage werden.

 

 

© 2016 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07