Das Team der Schule

Die wundervollen Menschen des Teams der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf stellen sich kurz selbst vor.
Ihre Geschichte und ihre Motivation sind hier zu lesen.
 

Die Trainer

Heiko (geb.1970): Ich hatte den ersten Kontakt zum Schwertschaukampf auf dem mittelalterlichen Markt in Hohenwestedt 1998. Von dort an war ich von dieser Kampfart fasziniert und suchte lange auf Märkten nach einem Lehrer. Nach den ersten Einweisungen von einem Choreographen für Kampftechniken an Hamburgern Theatern suchte und lernte ich autodidaktisch weitere Kampftechniken für das Lange Schwert. Ab 2006 unterstützte ich ehrenamtlich den Aufbau und die Durchführung von Schwertschaukampfkursen an Volkshochschulen. Mitte 2008 übernahm ich die Leitung der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
Heiko Schulze

Jan (geb. 1975): Lange schon habe ich mich für das Mittelalter interessiert und war auf diversen Mittelaltermärkten gewandet und bewaffnet anzutreffen. Doch was nützt einem das schönste Schwert, wenn man damit nur unzureichend umzugehen vermag. Auf dem mittelalterlichen Markt in Norderstedt 2007 habe ich die „Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf“ kennengelernt und konnte gleich an einem kurzen Schnupperkurs teilnehmen. Damit war ich angesteckt und buchte sobald als möglich den nächsten Anfängerkurs. Seitdem bin ich so oft wie möglich beim Training. Seit 2008 bin ich als Trainer tätig.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
  

 
Jan

Niels (geb. 1972) Durch einen Volkshochschulkurs in Henstedt-Ulzburg bin ich zum Schwertschaukampf gekommen und dabei geblieben. Dadurch wurde ich auch mit dem Mittelaltermarkt-Virus infiziert. Schwertschaukampf ist für mich viel Spaß an der Bewegung, Training der Auge/Hand Koordination und das gemeinsame Betreiben einer historisch begründeten Sportart mit einem tollen Gemeinschaftsgefühl. Gern möchte ich die Faszination Schwertschaukampf anderen Menschen näher bringen. Ich freue mich über das Leuchten in den Gesichtern der Teilnehmer, wenn sie die ersten Erfolge haben und verstehen, dass Schwertschaukampf leicht zu erlernen ist. Aufgrund meiner Erfahrung in dem sportlichen Trainieren anderen Personen und meines fundierten Reifegrades im Umgang mit dem Schwert hat mich Heiko Schulze 2008 zum Trainer ausgebildet. Im November 2012 habe ich erfolgreich die Ausbildung zum Übungsleiter C beim Landessportverband Schleswig-Holstein abgeschlossen.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
 

   
Niels Jöhnke
Dirk (geb. 1975): Seit mehreren Jahren bin ich begeisterter Besucher von Mittelaltermärkten. Eine besondere Faszination haben dabei immer die Schaukampfvorführungen der Fechtgruppe Fictum aus Tschechien, auf mich gehabt. Im Jahre 2007 wollte ich nicht immer nur Zuschauer sein, nein, ich wollte selbst ein Schwert in der Hand haben. Zusammen mit meinem Cousin habe ich dann, nach den Lehren von Johannes Liechtenauer, selbst mit dem Schwertkampf angefangen. Anfang 2008 bin ich auf dem MPS in Hohenwestedt der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf begegnet und war nach einem Schnuppertraining mehr als nur begeistert. Somit buchte ich dann den nächstmöglichen VHS-Grundkurs, und bin seit dem bei fast jedem Training und vielen Mittelaltermärkten dabei. Ende 2009 begann ich meine Ausbildung zum Trainer, und übernahm nach deren Beendigung die Trainingsgruppe in Flensburg.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
  Dirk

Denise (geb. 1991) Schon als kleines Mädchen haben mich Ritter mehr interessiert als Burgfräulein, was womöglich auch an den Pferden lag, für die mein Herz ebenfalls seit dieser Zeit schlägt. Als ich dann im Juni 2007 auf dem Mittelaltermarkt in Norderstedt die Schule kennen lernte war für mich klar: Das will ich auch können! Schließlich belegte ich, gemeinsam mit meinem Vater, im Dezember 2007 einen Volkshochschulkurs und gehöre seit Juni 2008 zum festen Inventar des Trainings in Pinneberg und so gut wie aller Märkte. Im Frühjahr 2009 wurde ich spontan zu Schulbeauftragten erklärt, was mir, als angehende Lehrerin, auch viel Freude bereitet. Seit der Saison 2010 bin ich zudem Massenschlachtkoordinatorin, eine anstrengende aber eigentlich auch schöne Pflicht. Im Oktober 2010 wurde ich dann zur Trainerin und leite die Trainingsgruppe in Elmshorn.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 
Denise
     
Ralf (geb. 1971)  Geschichte und Geschichten aus dem und um das Mittelalter und den vorangegangenen und folgenden Epochen begeistern mich seit meiner frühesten Kindheit. Im Herbst 2009 waren mein Burgfräulein und ich auf einem Markt bei einem Schnuppertraining von SSK-Kämpfern zugegen. Daraufhin sprach mein Burgfräulein: “Das machst Du auch!”. Und sie war entschwunden ein bedrucktes Papier mit zahlreichen Informationen zu SSK zu erlangen. Noch am gleichen Abend hatte ich mich zum nächsten, nur 4 Wochen später beginnenden Kurs angemeldet. Es folgte unmittelbar im Anschluss die Teilnahme am Wochenkurs und darüber hinaus an verschiedenen Märkten mit der ganzen Familie.Als ich auf einer Feier meinen Unmut bei Heiko (siehe oben) darüber äußerte, dass sich SSK gänzlich in die falsche Richtung entwickelt – neue Kurse entstanden nur nördlich der Elbe und das auch noch mit zunehmender Entfernung zu Hamburg – war schnell die Idee geboren, dass  SSK nach Niedersachsen expandieren müsse. Und so bin ich nun bei den Trainern der  Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf aufgeführt mit dem Motto: SSK goes NDS - Schwertschaukampf kommt nach Niedersachsen.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Flemming (geb. 1994) Ich bin schon immer von Schwertkampf begeistert gewesen.
Ich fand es einfach faszinierend, einen schnellen und heftigen Kampf zu sehen, der nicht als Choreo einstudiert und geprobt wurde, sondern spontan ausgeführt wird.  2010 in Hohenweststedt hatte ich meinen Grundkurs und besuchte direkt den Fortgeschrittenenkurs. Schon nach kurzer Zeit wurde ich zu 100% süchtig nach diesem Sport. Schweißgebadet in seiner Rüstung auf dem Kampfplatz zu stehen. Die Kräfte, die mit jedem Schlag schwinden…
Unter diesen extremen Bedingungen gespannt und vollkommen von Adrenalin erfüllt auf jeden Schlag zu reagieren und dennoch einen sicheren, spektakulären Kampf zu liefern, ist einfach der perfekte Ausgleich zu meinem Alltag.Leider ist die Trainingsgruppe in Pinneberg weit entfernt. So möchte ich nun nach 2 Jahren Pendeln in Neumünster eine in Schleswig-Holstein recht zentral liegende Trainingsgruppe aufbauen, um dieses „SSK-Gefühl“, welches so genial und umfassend ist, weiter zu geben.

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Flemming

Udo (geb.1971): Viele Jahre war ich mit Freunden in Süddeutschland auf Mittelaltermärkten unterwegs, staunte über die Rittershows und war traurig, wenn ich viel zu früh gehen musste, wenn noch die Lagerfeuer brannten und die Heerlager fröhlich sangen. Mit dem Umzug 2011 nach Nordeutschland musste ich dies aufgeben. War die schöne Zeit vorbei? Nein, meine Frau meldete mich zu einem SSK Grundkurs an. Nach dem ersten Tag stand für mich fest..mein Leben wird sich ändern! Jetzt bin ich mit SSK auf aufregenden Märkten, treffe wunderbare Menschen und Freunde und ich tobe mich jede Woche mit dem Anderthalbhänder aus.In dem Dreieck zwischen Stade, Cuxhaven und Bremervörde bin ich der Ansprechpartner als Trainer der Gruppe Land Hadeln.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  Udo

Alexander: (geb. 1986): Die Faszination am Mittelalter habe ich von Kind auf. Vor allem prägten mich Filme über die Arthus Saga und Robin Hood. Diese wurden begeistert mit Lego nachgespielt. Später begann ich mit Schulfreunden "Das Schwarze Auge" zu spielen, und tue dies bis heute. Auf Märkten blickte ich stets neidvoll auf die Heerlager. Zu SSK bin ich durch die Kursanzeige der VHS Buxtehude gekommen. Ich war begeistert, dass man ohne Choreografie einen flüssigen Schaukampf darstellen kann. Außerdem hieß es, dass SSK selbst ein Heerlager hat und man als Mitglied dort auch übernachten könne! Als 2012 der Agathenburg-Kurs zustande kam, wollte ich sofort dabei sein. Bis jetzt bin ich zu jedem Training mit Freude gefahren und freue mich auf jeden Markt mit der SSK-Familie.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Larissa (geb. 1969): Bogenbau, Schmieden, Glasperlendrehen – alte Handwerkskünste, wie man sie auch auf Mittelaltermärkten häufig sieht, interessieren mich seit langem. Aber eine Sportart, die neben Kraft, Kondition, Flexibilität und Schnelligkeit auch Kreativität fordert und mir vor allem Spaß bringt? Danach hab ich bis 2009 vergeblich gesucht. Dann belegte ich bei der VHS einen Anfängerkurs Schwertschaukampf. Ich wusste sofort, ich hatte MEINEN Sport gefunden. Leider sollte es noch bis 2011 dauern, bis ich voll einsteigen konnte. Aber seitdem bin ich mit Feuer und Flamme aktives Mitglied der SSK-Familie, seit einem Jahr zudem Medienbeauftragte. Und nun also auch Trainerin von Bergedorf II. Eine tolle Möglichkeit, um weitere tolle Menschen kennen zu lernen und mit unserem "Virus" zu infizieren. 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Ivica (geb. 1975) Meine "mittelalterlichen" Wurzeln und ein Faible für Märchen und Fantasy liegen im Rollenspiel, später auch Liverollenspiel. Vor Jahren bekam ich in Brietlingen einen Flyer, fand ihn interessant, und dabei blieb es zunächst. 2010 besuchte ich den Grundkurs, eigentlich um mich besser auf eine Liverollenspiel-Convention vorzubereiten. Dann wurde mir klar, ich will mich in diese beispiellose Gemeinschaft von SSK integrieren und erleben, wovon andere nur träumen. 2012 leitete ich mein erstes Schnuppertraining und beschloß Trainer zu werden. Heiko sagte einmal zu mir "Jeden Tag ein Abenteuer!". Bei SSK ist es tatsächlich so, und dafür bin ich dankbar. 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Sascha (geb 1992): Meine Großmutter hat 2009 im Internet einen VHS-Kurs gesehen. Sie ging damit an mich und meine Brüder heran und sagte: "Das wäre doch mal etwas für meine Jungs! "Und ehe wir uns versahen, waren wir nach dem Anfängerkurs schon auf dem ersten Markt und wussten, das diese Mittelalterliche Welt von uns erobert werden muss. Ich empfinde diese Art der Schauspielerei, gepaart mit dem Tanz der Klinge als wahrhaftig phantastisch und kann mir kein besseres Hobby vorstellen. Um auch anderen Menschen Einsicht in meine Welt zu gewähren, biete ich seit 2015 wöchentliches Training in Kiel an.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Florian (geb 1992): Meinen ersten faszinierenden Kontakt mit einem Mittelaltermarkt hatte ich mit 5 Jahren. Die Begeisterung für Schwertkampf begann später mit einem Holzschwert, eine Delle in der Wand zeugt bis heute von den wilden Gefechten mit meinem kleinen Bruder. Nach dem Grundkurs 2010 stieg ich direkt ins Training der Elmshorner Gruppe ein. Mit der Zeit übernahm ich verschiedene Trainingsaufgaben. Anfangs kümmerte ich mich um die Anfänger und half bei Grundkursen. Bald vertrat ich Denise im Training, wenn sie verhindert war. Ich lernte, meine Vertretungen mit der Zeit immer mehr zu strukturieren. Dabei half mir meine Erzieherausbildung. Die Elmshorner nahmen das gut an, und ehe ich mich versah, war ich selbst Trainer.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dennis: (geb 1978) 

Die drei Standarts Bücher, Filme und Musik waren es, die mich seit den 90'er Jahren zu Fantasy, Mittelalter oder Schwertkampf begleitet haben. Zu dieser Zeit war SSK blanke Fiktion...2011 besuchte ich ein MPS, hier gewann ich einen Eindruck, was möglich ist. Es folgten weitere Besuche auf Mittelaltermärkten und der Wunsch dabei zu sein reifte. 2013 besuchte ich den Grundkurs, und hängte bald darauf zugunsten des Anderthalbhänders die Fußballschuhe an den Nagel. Es ging direkt in den Fortgeschrittenen-Kurs über und nach gut Jahr rutschte ich über die Assistenz  inzwischen in die Trainerausbildung. Der Zusammenhalt bei SSK und der Agathenburger Gruppe ist einmalig und ich bin mehr als glücklich, Teil dieser Gemeinschaft zu sein. Wir entwickeln uns permanent und haben eine unglaubliche Verbundenheit geschaffen, die oft über Trainings und Märkte hinaus geht. 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

© 2016 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07