SSK-Kino-Werbung

Neue Kämpfer wurden sogar im Kino gesucht. Extra für einen Nienburger Kurs wurde eine aufwendige Kino-Werbung produziert.

Der Trainer Ralf Altepost war nach Nienburg umgezogen und eröffnete dort seinen nächsten Fortsetzungskurs. Aus diesem Grund ließ er eine aufwendige SSK-Kino-Werbung produzieren. Für seinen ersten Grundkurs in Nienburg. 

Da es sich bei der Ausstrahlung der Werbung um hohe Kosten handelte, sollte die Kino-Werbung die ganze Dynamik von der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf zeigen.

"Es ist kein Alltagssport, den wir hier betreiben. Es ist etwas ganz Außergewöhnliches. Und so sollte auch die Werbung sein." so Ralf Altepost. "Dynamisch, kraftvoll, unerbittlich und überraschend" 

Das Besondere an dem Film ist, dass sie nur 30 Sekunden lang sein darf. Filme über 30 Sekunden müssen der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) vorgelegt und von dort bewertet werden, was weitere Kosten nach sich ziehen würde. So war nun die Herausforderung, in dieser kurzen Zeit alles zu zeigen, was SSK ausmacht. 

Hier ist die 30-Sekunden-Kino-Werbung, die in Nienburg / Weser zu sehen war.

Hier sind einige der Fotos, die zum Teil leider nicht verwendet werden konnten. 

© 2019 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07