Einleitung und Erklärungen zu den Pressemitteilungen

2009-02-10 Bergedorfer Zeitung (online)

Bergedorf (stri). „Unser Slogan heißt: Du sollst nicht bluten.

Aber wir wollen trotzdem aufeinander losprügeln“, sagt Heiko Schulze, der vor zwei Jahren seinen ersten Kursus für Schwertschaukampf bei der Volkshochschule gab. „Inzwischen habe ich eine Schule gegründet und schon 300 Leute an der Klinge ausgebildet“, sagt der 38-jährige Versicherungskaufmann, der inzwischen einen „Turnierstamm“ von 30 Kämpfern hat und allein 2009 ein Dutzend Schaukämpfe im Mittelalter-Stil bestreiten will. Der Sport macht Furore: In Pinneberg trainieren wöchentlich bis zu 50 Kämpfer in einer Turnhalle, es gibt VHS-Kurse in Dassendorf und Lauenburg und Reinbek, am 13./14. Juni folgt die VHS Bergedorf (70 Euro). „Es macht einfach Spaß, in eine andere Rolle zu schlüpfen, böse zu gucken und sich anzubrüllen. Es ist gibt einen Adrenalin-Kick, wenn man einen brachialen Angriff abwehren kann“, sagt Trainer Jan-Claas Blöhmke (33), Laboringenieur an der Lohbrügger Fachhochschule. Auch Theologen, Historiker, Lagerarbeiter und ein Opernregisseur begeistern sich dafür, wenn Stahl aufeinander trifft und Funken fliegen

© 2019 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07