Einleitung und Erklärungen zu den Pressemitteilungen

2011-06-26 Sommerfest in Lentföhrden

Schwerter schwingende Ritter und Räuberbraten

Lentföhrden(psm) – Das Rad der Geschichte drehten die Organisatoren des diesjährigen Sommerfestes einfach ein paar Jahrhunderte zurück. Mittelalterliche Spektakel“ lautet das Motte der gelungenen Veranstaltung, zu der Groß und Klein auch aus dem Umliegenden Ortschaften strömten. Die Gruppe Viatores ad Arma, gestehen aus Männern und Freuen, die sich dem Mittelalter schreiben haben, zeigten, wie es sich zu Zeiten der großen Kreuzzügen lebten. Stärke, Intelligenz und Geschicklichkeit waren bei der aktuellen Knappenrekrutierung gefragt. Die Ritter Albert Ollenburg und Heiko Nawarra zeigten mit viel Gebrüll, wie das Schwert geschwungen wurde. Begeistert versuchten sich die Mädchen und Jungen bei der Aktion „Rettet den Ritter“. „Wir trainieren einmal in der Woche in Kellinghusen“, erklärt Schwertkampf-Trainer Niels Jöhnke.

Überhaupt gab es viel zu gucken und zu erleben auf dem Fest: Hufeisenspiel, Goldsieben, Dosenwerfen, Eierknacken, Tennisballtanz, Ringereiten, Schlösser knacken, Wasserlauf und Fische angeln brachten den Kindern jede Menge Spaß und Punkte. Mit einer Laufkarte ging es von Station zu Station und am Ende erwartete jedes Kind ein altersgerechter Preis. Wer von all dem Spektakel genug hatte, konnte sich auf einer überdimensionelle Hüpfburg austoben. Die Feuerwehr präsentierte ihre Fahrzeuge und warb für die Installation von Rauchmeldern. Kameraden vom Amt Kaltenkirchen Land fanden viele Zuschauer, als es galt, ein „Fass mit giftigem Inhalt“ zu bergen. Viel Andrang gab es am Feuerwehr-Grill, wo es köstlichen Räuberbraten zugesprochen werden konnte.

Neugierig stellten Kinder am Stand der Jugendfeuerwehr ihre Fragen, um zu erfahren, „was man dort so alles macht“. Hoch her ging es später beim mittelalterlichen Tanzvergnügen – natürlich in entsprechender Verkleidung. Die drei besten und einfallsreichtsten Kostüme wurden mit einer Flasche Met belohnt.

Alles im allem war es ein tolles Fest, das der Verein „Kontra Langeweile Lentföhrden e.V. (Kola) gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr auf die Beine stellten. „Wir lassen uns jedes Jahr ein neues Motto einfallen – das macht einfach Spaß“, erklärt KoLa-Vorstandsmitglied Katja Haag.

© 2019 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07