Einleitung und Erklärungen zu den Pressemitteilungen

2008-04-30 Hamburger Abendblatt (Seite 7)

Wie die alten Ritter kämpfen

Hamburger AbendblattWie wär’s zur Abwechslung mal mit einem mittelalterlichen Schwertschaukampf? Rund um das Mittelalter mit seinen bunten Märkten und Ritterspielen hat sich heute eine engagierte Fankultur etabliert. Der Schwertschaukampf ist eine besonders faszinierende Spielart des Themas. Es gab zahlreiche Schwertkampfweisen. Die japanische Schwertkampfkunst (Kendo) beispielsweise ist nie wirklich verschwunden, sondern war in der japanischen Gesellschaft stets präsent. In Europa muss der Schwertkampf regelrecht wieder erlernt werden, denn er wurde hier fast 300 Jahre nicht praktiziert.


Das Mittelalter selbst erleben

Der Schwertschaukampf dient vor allem der Unterhaltung und der Körperertüchtigung. Mit ihm wird das Mittelalter wirklich erlebbar. Kleine Geschichten über die Art und Weise zu kämpfen, verdeutlichen den Alltag. Schwert ist nicht gleich Schwert, es gibt viele Unterschiede in Form, Gewicht, Einsatzmöglichkeiten und Balance. An allererster Stelle steht selbstverständlich die Sicherheit aller Kursteilnehmer. Deshalb wird zunächst mit Übungsschwertern aus Holz und Kunststoff trainiert. Erst wenn ein Gefühl für die Bewegungsabläufe vorhanden ist, beginnen die Übungen mit Metall. In diesem Kurs kommt es nicht darauf an, dass man schnellstmöglich seinen Gegner besiegt, sondern er soll in erster Linie Spaß bringen. Neben kleinen Choreographien wird es auch viele freie Übungen geben. Schwerter sind Waffen, und daher wird auch die rechtliche Seite beleuchtet.

Mit Kraft und Geschicklichkeit selbstbewusster

Viele Muskeln sind beim Schwertkampf gleichzeitig beansprucht. Mit unterschiedlichen Schrittfolgen, Attacken und Paraden werden Kraft, Geschicklichkeit, Konzentration und Reaktion trainiert. Die Entdeckung der eigenen Kraft und Geschicklichkeit führt mit der Zeit auch zu einem gesteigerten Selbstbewusstsein. Das Mindestalter für eine Teilnahme ist 14 Jahre. Bitte bringen Sie weite, bequeme Kleidung, leichte Handschuhe und viel zu trinken mit. 10 Euro Materialkosten sind vor Ort zu zahlen.

Kursnr.: 8320WWW00, 70 Euro,
2Termine, 14 U.-Std., Sa/So,
24./25. 5., 10–16.15 Uhr, Ort:
VHS-Zentrum West, Waitzstr. 31,
Parallelkurs am 7./8. 6.

© 2019 Alle Urheberrechte liegen bei der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer: Heiko Schulze - Hermann-Löns-Straße 7e - 24558 Henstedt-Ulzburg - Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.schwertschaukampf.de
Telefon +49 176 48 20 45 07